Ostseereporter Sigi
Ostseereporter Sigi

Liebe Vereinskameraden, ein kurzer Bericht zu unserem Osteseeausflug,


Mitte Mai 2012 - ein schöner Morgen am Christi-Himmelfahrtstag - Vatertag.
Unser Fahrzeug nimmt mit knapper Not alles auf was wir mitnhemen müssen, und wir kommen etwas verspätet los.
Kapitän Lothar wird uns fragen: "haben sie Euch zuhause rausgeschmissen, weil Ihr soviel Zeug anschleppt?"
Bestes Wetter, freie Autobahn, wir kommen am späten Nachmittag am Liegeplatz der Storkow an.
Lothar ist uns schon vorausgegangen, im Wirtshaus Flade ist Feier des Herrentags. Der Vatertag heisst hier oben so.
Nach einem sehr guten Abendessen gehen wir zurück zum Schiff. Wir hoffen auf gutes Wetter, nachdem die letzten Tage Sturm war und man nicht rausfahren konnte.

Am nächsten Morgen ist das Wetter ruhig; Es gibt Frühstück von Jörg und wir haben Zeit ganz wach zu werden denn das Schiff wird vor der Ausfahrt noch betankt.
Wir fangen einige schöne Dorsche, obwohl die Tage nach dem Sturm oft schwierig sind. Rote Beifänger sind der Köder des Tages.
Bei der Rückfahrt durch den Hafen können wir das russische Segelschulschiff "Krusenstern" liegen sehen.
Wir stärken uns kurz mit einer Fischbrotzeit: gleich neben dem Kutter hat ein Fischer seinen Verkaufstand. Danach fahren wir zum Passagierkai. Die Herinngssaison geht zwar zu Ende, aber wir versuchen unser Glück. Die Heringe gehen schlecht. Innerhalb einer Stunde haben wir zwei Stück, aber schwere Arme vom dauernden Werfen und Zupfen.
Wie schenken die Heringe einem Kollegen und fahren heim ans Schiff.

Der zweite Angeltag läuft unter dem Motto "Lerne und Staune":
Es sind zwei Profis an Bord, die anders Angeln und anders Fangen: sie Zupfen Gummifische und erklären auch genauer wie sie fischen (mehr wird hier nicht verraten).
Die Profis haben am Ende ihre Kiste gut gefüllt, wir sind mit unseren Fischen auch zufrieden und dürfen dazulernen.
Am Abend gibt es bayrische Weißwürste.
Wir gehen noch auf ein Bier ins Wirtshaus Flade, danach schauen wir das Bayern-Spiel im wirtshaus "Rostocker Pott". Wenn es um die Champions-League geht werden auch Norddeutsche zu Bayern-Fans, das Spiel geht trotzdem verloren.

Am Tag der Heimfahrt: Sonntagsfrühstück ohne Eile, das Schiff läuft später aus. Wir verabschieden uns von Kapitän Lothar und von Jörg, und kommen sicher wieder.

Vielen Dank und Grüße an:
Lothar Schlicker (Kapitän), Jörg, die Wirtsleute im Flade, Udo, Bernhard Herrmann (?), Jens, die Gäste und Wirt im Rostocker Pott, ...

1.Tag

2.Tag

Anmerkung Webmaster: "....Videos der Tour werden zeitnah eingestellt...der `Kladeradatsch muß ja och jeschnitten werden`(für Nichtpreußen :-)) heißt das übersetzt   BEARBEITUNG der Videos)..."

Monatsversammlung

ACHTUNG !!!! 

 

 

Arbeitsdienste

ACHTUNG !!!!

 

Diese fallen auch bis auf Weiteres aus !!!

 

finden in der Regel immer mit Treffpunkt

"8:00 Uhr an der Hütte Weiher I " statt.

Abweichungen hierfür werden rechtzeitig bekanntgegeben.

 

.......und hier stehen die Arbeitsdienste 2020

 

Wetter Bruckberg
Atomuhr
Kalender

!  NEU  !

Fundsachen